Seelenverträge, Versprechen, Gelöbte, Karma

 

Auflösen mit Hilfe von Ritualen

 

Verträge (Seelenverträge), Gelöbte oder Versprechen werden in Zeiten gegeben, in denen man entweder eine Aufgabe zu erfüllen hatte, sich in Notsituationen befunden hat oder auch um Karmische Aspekte abzutragen.

 

Aber das sind alles Bindungen und diese Bindungen lassen den Menschen nicht frei handeln. Solche Verträge können leider über mehrere Generationen aktiv sein – bis sie gelöscht werden.

 

Mein Ziel ist es, dass Sie Ihr Leben wieder selbst bestimmt leben können. Dabei wird genau darauf geachtet, ob ein Vertag tatsächlich gelöscht werden darf, oder ob er noch Notwendig ist, um eine nicht bearbeitete Lebenssituationen zu meistern.

 

Es gibt natürlich eine Vielzahl von Möglichkeiten um den Vertrag, ein Versprechen oder auch ein Gelöbte zu löschen. Ich arbeite mit der Meditationsmethode, in dem ich Sie in einer Entspannung (keine Hypnose) begleite und Ihnen Anweisungen gebe. Meiner Erfahrung nach ist das eine der besten Varianten, damit Sie sich selbst davon überzeugen können was geschieht.  

 

Sie werden zum Ursprung geleitet, der dazu geführt hat, dass ein solcher Vertag überhaupt abgeschlossen wurde. Das ist wichtig, damit Sie für Ihre Zukunft Klarheit erlangen und sich nicht mehr auf solche Verträge einlassen. Der nächste wichtige Schritt ist, wie Sie den Vertrag mit Hilfe eines Rituals löschen können.

 

Anschließend werden wir gemeinsam einen neuen positiven Vertrag kreieren, um den Freiraum, der dabei entstanden, ist zu füllen.

 

Sie haben bestimmt auch schon von Ursache und Wirkung gehört. Karma beschäftigt sich genau mit diesem Thema. Wenn Sie etwas tun oder nicht tun, können Sie Karma schaffen positiv wie negativ. Um die Positiven müssen wir uns nicht kümmern, sie gelangen auf unser GUT-HABEN Konto. Aber die Negativen beeinflussen uns im Vorrangehen, auch wenn wir erkannt haben, dass wir Fehler gemacht haben.

 

Wie Sie KARMA auflösen können, kann ich Ihnen zeigen, jedoch darf ich es nicht selber löschen. Das ist aber kein Freischein für zukünftige Aktivitäten – sehen Sie es als EINE Chance.